Galerie

Ferien Italien 07.06.-23.06.2019

Ori am Schwimmen

Cavallino / Italien 07.06.-23.06.2019

Wetter ein Traum , zwischen 29 und 34° Grad, Wasser herrlich warm und dies alles ohne Gewitter.

Abfahrt Donnerstag den 06.06. um 14:30 Uhr Richtung San Bernardino, ich durfte ab dem Mittag schon frei nehmen. Wir sind keine 15min unterwegs Richtung Chur und vor der Verzweigung Reichenburg überholte uns ein Ziviles Polizei Auto und wir durften Ihnen folgen :-( , wir wussten natürlich schon was Sie von uns wollten, Charly zur Polizei, Sie möchten sicher die Vignette sehen :-) ja gerne und wir , sorry ..dieses Wohnmobil ist aufgelastet auf 4 Tonnen und dafür benötigen wir keine..Einmal um das Fahrzeug und wir durften danach wieder weiter Fahren, eine ganze halbe Stunde verloren und wir möchten doch so gerne vor 23.00Uhr beim Camping ankommen.

Auf dem Pass San Bernhard hinunter, dass Wetter siehe Foto, wie im Herbst mit Nebel.

Ticino, dass glaubt Ihr nicht...Dauerregen und 1 Std im Stau, weil es einfach zu viele Autos hat. ( 4 Bahnen auf 2 herunter, das kann nur Stau geben) und unser Navi sagte uns zeitlich 23:30Uhr, wir natürlich ..oh man so schade, wir kommen nicht mehr auf dem Platz.

Kurz vor der Grenze nochmals auftanken, mit den Hundis raus und danach nur noch Bleifuß :-) , alles lief perfekt und wir sind um 22:30 Uhr angekommen, ..Katia und Rüdiger haben schon auf uns gewartet am Eingang, so lieb von Ihnen und Rüdiger hatte unser letztjähriger Platz noch reserviert mit Sturmgewehr (°!°) , soo cool.

Am nächstem Morgen haben wir dann gemütlich die Sachen aufgebaut und dann die Ferien genossen.

Beim Foto mit der Menschen - Sammlung, da gab es am Abend ein ganzes Schwein vom Grill, dieses war den ganzen Tag am Schmoren im Smoker und dazu gab es Bohnen mit Zwiebeln (Preis 8.--€).

Leider hatte dieses Jahr die Chita Probleme mit der Wärme, sie hatte nur Blut/Schleim gekackt und fast nichts mehr gegessen, dies genügt ja nicht und sie hatte sich die Pfote aufgeschnitten mit einer Muschel, sie tat mir richtig leid, da sie sehr gerne zum Strand wollte, zum Baden. (Nächstes Jahr, muss sie leider zuhause bleiben, bei meiner Mutter)

Quinn und Ori hatten kein Problem, Ori wie immer eine Wasserratte und Quinn wollte immer noch nicht Schwimmen, er als Sizilianer..gaht ja gar nöt.

..Dä St. Galler haben wir auch wieder getroffen und einige Bekannte Leute.

Freitag den 23.Juni 19 sind wir dann wieder nachhause gefahren um 09:00Uhr und waren um 17:15 Uhr zuhause und auch dies ohne Probleme, dass Wetter war zum Glück auch schön hier in der Schweiz.

Die Woche drauf , hatten wir sehr Heiss hier in der Schweiz mit 36-40°

Ferien Italien 31.05.-15.06.2018

Cavallino / Italien 31.05.-15.06.2018

Wetter ein Traum , zwischen 25° und 30° Grad, Wasser herrlich warm

Endlich konnten wir wieder mal nach Italien.

Dass letzte Jahr 2017 war schwierig für mich (GIGI) da meine alte Firma Charles Voegele das Unternehmen Verkauft hatte ,die neue Firma OVS mittlerweile auch schon wieder Pleite ist. Es mussten leider alle Einkäufer und Assistenten gehen und viele andere auch, bis zu 180 Personen. All die tollen Leute nicht mehr sehen war schwer für mich, ich war 32 Jahre im Unternehmen und es war wie eine Familie.

Das hieß für mich neu Arbeit zu suchen, zum Glück hab ich eine neue Stelle gefunden und konnte im Januar 2018 bei er Firma UBTC die Stelle antreten.

Zurück zu den Ferien, dieses Jahr haben wir wieder drei Hunde und der Neuling ist Quinn/18 Monate, die hinfahrt mit Quinn war ein wenig Stressig, er hatte ein wenig angst da es im Camper immer wieder mal gerumpelt hatte , unser Wohni hat auch schon seine Jahre 14.Jahre..aber immer noch Fit und Spritzig unterwegs. Wir sind morgen früh abgefahren und mit 3-4 Stopps (wir werden ja nicht jünger) sind wir um halb drei Nachmittags angekommen, es hatte auch ein wenig Stau (der alltägliche Wahnsinn) .Vor dem Campingplatz mussten wir eine halbe Std. warten so das wir unseren Platz für die nächsten 15 Tage aussuchen konnten , natürlich wenn`s geht in der nähe vom Strand und wir haben einen gefunden, 20m zum Strand. Dieses Jahr gab es eine neue komplette WC/Duschanlage innerhalb der Hundezone, Wow so schön geworden. (Siehe Bilder) und ganz neu wurde auch das Restaurant und das Blue Café, sehr schön und das Personal ist auch immer noch das gleiche. Alle sind immer freundlich und für ein Spässchen aufgelegt. Jetzt heißt es einfach nur genießen mit den Hundi`s zum Strand am Morgen go Bädelä, die Mädels hatten riesigen plausch und der Jüngling wollte gar nicht in`s Wasser, noch nicht...Auch dieses Jahr haben wir sehr nette, neue Leute kennen gelernt ..Dä St. Galler haben wir auch wieder getroffen unter anderem durften wir auch Katia und Rüdiger aus Göppingen als sehr tolle Menschen kennen lernen.

Freitag den 15.Juni 18 sind wir dann wieder nachhause gefahren um morgen`s um 07:00Uhr und waren um 14:30 Uhr zuhause und auch dies ohne Probleme, dass Wetter war zum Glück auch schön hier in der Schweiz.

WC+Waschanlage komplett neu, seit diesem Jahr 2018

Hundis am Baden

Hundis am Strand

Quinn am Relaxen

Alpencamping

Ferien 26.09 - 1.10.2016 Alpencamping 5* in Nenzing AT

Wetter ganze Woche sehr schön mit 23 - 24Grad

Kurze zusammen Fassung unserer Ferien, es gäbte noch soooo viel zu schreiben.

Wir fuhren am Sonntag morgen ab Richtung Wattwil da ich zuerst noch ein Wettkampf am Nachmittag mit Ori hatte.
Der Camper hat uns ein wenig gestresst, kurz abgefahren auf der Autobahn kam wieder einmal die Stecker wie letztes mal, aber wir wussten ja was gemacht werden musste, also ab der Autobahn und erledigt und wieder weiter, nein nicht schon wieder, der Stecker kam wieder und wir durften das 2te mal anhalten und wieder gemacht und weiter, ich schon ein wenig nervös..wegen der Zeit. Stecker nicht mehr gekommen und sind pünktlich angekommen in Wattwil.

Stecker = der Einspritz-Steuerleitung

Open Lauf = EL , die kleine hat nichts gehört nur vollgas.
Offiz. Lauf = leider eine verweigerung erhalten da ich zuwenig schnell war, 10ter platz mit der weit aus schnellsten Zeit.
Jumping Lauf = 2ter gemacht und dieser lauf hat gfäget, ein Traum.

Sonntag auf Montag in Wattwil geschlafen und am morgen weiter nach Nenzing, Alpencamping.
Wir fuhren alles über die Landstrasse , ohne Autobahn.

Mittag kurz vor 12.00Uhr sind wir angekommen, ein Traum und die Leute so freundlich.
Es hatte fast keine Leute, und es war soo ruhig , man hört keine geräusche weder von der Autobahn oder Autos, einach pure Natur.

Am Abend sind wir Essen gegangen und es war so Lecker und Günstig.
Dienstag, gingen wir Schwimmem und Nachmittags hatten wir uns angemeldet zu einer Ganzkörper-Massage, die Asiatische kleine Frau hatte Hände wie Schraubzwingen ,sie hatte es super gemacht.

Am Mittwoch waren wir mit den Hundis weg, haben einen Ausflug gemacht mit eine geführte Wanderung mit *Willfried* es waren ca 20 Personen und 2 Shuttel Bus fuhren zum Nenzinger Himmel, die fahrt war schon ziemlich auffregend in die Schlucht hinauf 16km lang , das Steingut ist mehrheitlich aus Lehm und Geröll, deshalb kommt immer wieder bei schlechtem Wetter REGEN ziemlich ware herunter. Angekommen und dann sind wir von 1300 - 1700meter gelaufen , zu einem Seeli und hatten da oben einen Rast gemacht um uns etwas zu erholen , beim erholen haben wir eine Hirschkuh gesehen in der Weite, so etwas sieht man nicht immer, vorallem wenn es um diese Jahreszeit noch so Warm ist.
Die Aussicht von da oben einfach schön und sehr empfehlenswert diese Wanderung zu machen.

Donnerstag, wieder Schwimmen und Relaxen und die Sonne genissen, am abend auswärts Essen.
Freitag ,natürlich wieder Schwimmen & Relaxen und am Abend machten wir uns ein Raclette.
Unglaublich am frühen Abend kammen so viele Camper und Wohnwagen das der Platz im nu voll war, viele DE und CH da die Herbstferien angefangen hatten für die CH, und die DE einen Feiertag haben am Montag.
Samstag, morgen um 07.00Uhr aufgestanden und den Sonnenaufgang genossen, um 11.00Uhr fuhren wir wieder glücklich nach Hause.




Ferien Italien 30.08.-11.09.2013

Cavallion / Italien 30.08 - 11.09.2013

Wetter wie immer Traumhaft schön bei 30 grad.

diese Jahr sind wir mit drei Hundis in die Ferien, da es ein Nachwuchs gab *Ori*, es ging wundebar mit allen 3en.
Wir hatten wieder ein Schafszaun aufgestellt, das die Hundis frei herum laufen konnten.

am 11.09 fuhren wir ab von Italien -- > Richtung Tessin zu Nicola für 2Tage, das Wetter war ja da auch wunderbar schön.


Sharm el Shike 5.05 - 12.05.2013

Sharm el Shike 5.05 - 12.05.2013

Und wir Fliegen das zweite Jahr nach Ägypten, so schön.

Es kamen mit; Markus / Susi mit Vivienne / Ralph / und mein Allerliebster natürlich.

Das runter Fliegen hat mich gar nicht gestresst, aber leider das nachhause Fliegen, man könnte ja meinen..

Die Ferien waren ein Traum, einfach schön. Das Wetter wie immer 38 und kein Regen (in Ägypten gibt es 4 Regen Tage im Jahr, zum Glück nicht erwischt)
In der Schweiz Regnete es die ganze Woche & ist Arsch -Kalt für diese Jahreszeit.

Diese Ferien waren etwas besonderes, da ich im Dezember die Nachricht erhalten habe, das bei mir der Krebs zurück kam.( Knochen & Lunge und Leber )
Bis jetzt keine Chemo, der Tumor ist seit Januar 13 stabil bis heute Mai...wenn es so bleibt, sind wir natürlich froh.
Meine Ärtztin hat mir zwei Tage vor den Ferien mitgeteilt, das die Tumore nicht gewachsen sind, somit konnten wir ohne Gedanken in den Wohlverdienten Urlaub gehen, um uns von den ganzen Strapatzen zu Erholen.

Charly & Markus versuchten das Tauchbrevet zu machen, leider scheiterte dieses unterfangen bei beiden.. Charly hatte im Pool Panik (keine eigene kontrolle) und beim Markus ging es nicht, weil er den Druckausgleich nicht machen konnte.
Aber das nächste Jahr wird es nochmals probiert..das heisst das wir wieder gehen.

Die Hundis haben wir wieder aufgeteilt; Chita Mami und Quincy Jeannette.



Sharm el Shike 6.05 - 12.05.2012

Sharm el Shike 6.05 - 12.05.2012

Sharm el Shike 6.05 - 12.05.2012

seit langem sind wir wieder mit dem Flieger in die Ferien...mit ganz lieben Freunden und das ohne unseren lieben vierbeiner.
Chita war bei meinem Mami und Quincy war bei Jeannette, er hatte es wunderbar schön, konnte immer mit Ihrer Beagle Hündin spielen.

Ich war schon ein wenig nervös..aber ich habs geschaft..hin & retour Flug.

Der Ausstieg vom Flieger, die Landschaft..alles öde nur Sand und Bergen..aber als wir zum Hotel kamen, ein Traum für uns.
Hotel Albatros Moderna 5 Sterne, ein riesiger Komplex..ihr seht es anhand den Fotos.

Essen konnte man alles..Internationale Küche ..5 Restaurants und jenste Bar`s und Kaffeeshops und Shisha konnte man auch Rauchen.

Ferien 2011 Italien

Ferien 2011 Italien

Sommer Ferien in Italien *Cavallino* 2011

Die Sommer Ferien sind fast in die Hose gegangen, zwei Wochen vor den Ferien hatte uns die Firma Plattenvertrieb angerufen, ooohh wenn diese Firma anruft heisst es nichts gutes..
und es war auch so, bei Ihnen vielen mehrere Paletten mit ca. 600 Kg. auf unser Wohnmobil und Riss hinten die Leiter ab, es gab ein grosses Loch und die Seiten Profile wurden zerschlagen.
Was musste getan werden, Charly hatte sofort bei der Firma Steiner-Wohnmobile in Schübelbach angerufen das wir ein grosses Problem hätten..und wir durften am gleichen Tag hin fahren
um das demolierte Wohnmobil zu zeigen..nicht schön aber die Firma Steiner..hatte unser Wohnmobil kurz vor den Ferien fertig gemacht, Hut ab und eine super Leistung.
Der ganze schaden war 3`500Franken.

Diesen Sommer sind Charly und Ich alleine gegangen, und es waren super schöne , erholsame Ferien.
Mami konnte leider nicht mit kommen da Sie frisch das eine Knie Operieren musste und in der Kur war, in Oberägeri ZG.
-->> Vielleicht klappt es das nächste Jahr..

Wir sind am 22.06. am Abend um 18.00Uhr abgefahren und sind um 02.00Uhr Morgens in Italien angekommen, mit einem zwischen Stop.
Charly fuhr immer so ca.110-120Kmh. und unser super **nein Diesel** Wohnmobil hatte nur 10,5Liter gebraucht, auf 100km einfach genial.




Ferien 2010 Italien

Sommer Ferien in Italien *Cavallino* 2010

Charly und Ich fuhren am Donnerstag Richtung Tessin zu unserem Freund Niki, wir haben den Abend miteinander verbracht mit einem feinem Essem.

Am Samstag um ca. 20.00Uhr trafen wir uns mit meiner Schwester Marlis mit Tochter Vanessa inkl. Mami & Michele vor der Grenze, für Marlis war
es das erste mal, alleine mit dem Wohnwagen nach Italien zu fahren. Da leider letztes Jahr unser geliebter Dädy und Marlis Ehemann verstarben.

Um 02.30 Uhr kammen wir an, mit einer verspätung von einer Stunde * leider einen Stau gehabt, wieso weshalb..keine Ahnung * einfach so.
Sind danach Schlafen gegangen bis am Morgen um 07.00Uhr, den ab diesem zeitpunkt konnte man in den Campingplatz hinein Fahren.
Alles aufgebaut und Marlis mitgeholfen aufzubauen, alles einwandfrei gegangen, so konnten wir die 2 Wochen mit herrlichem Wetter bei 40 geniessen
in der ersten Woche und in der zweiten Woche wurde es angenehmer mit der Temperatur..somit wir wieder am Abend ohne Klimaanlage schlafen konnten.

Rolf kam in der ersten Woche mit dem Töff für 3 Tage herunter..Marlis war glücklich.

Am Freitag fuhren wir vor dem mittag ab, wieder Richtung Tessin zu Niki. Charly und Ich haben noch gespötelt das Marlis nicht das Auto kontrolliert mit Oel/Wasser und so,
weil wir das jedes mal machen wenn wir Abfahren. Wir sagten Ihr das Sie zufahren soll da wir noch Diesel Tanken müssen, wir werden Dich schon wieder
einholen.
Nach einiger Zeit überholten wir Sie, es ging keine 5min. oohh schitt, was ist los...unser Auto hat kein zupf mehr...mussten rausfahren und kontrollieren
nichts gefunden, was sollen wir machen...sollen wir die 200km zufahren oder dem TCS anrufen, nein...wir fuhren weiter mit nur 3 Zylinder...alle Lastwagen haben uns überholt
so ein blödes gefühl..wir mussten bei jedem kleinem Hügelchen einen Gang herunter schalten, damit wir über den Hügel kamen.
OOhh wir haben es geschaft, wir sind bei Niki...und haben sofort den TCS angerufen, dass jemand vorbei kommen könnte, es ging eine halbe Stunde und er stand da und
kontrollierte wo der fehler sein könnte, keine 15min. und gefunden, so ein blödes kleines Kabel wo einen wackel gehabt hatte.
Am Samstag um 08.00Uhr fuhren wir wieder weiter Richtung Altendorf, ach ja ..keinen Stau gehabt vor dem Gotthard...

Leider hat es wieder geregnet..wie jedes Jahr wenn wir nach Hause kommen.

Ferien 2009 Italien

dies waren leider die letzten Ferien mit unserem lieben Dädi und Schwager Kurt.
Sie mussten viel zu früh gehen.. verstarben beide diesen Herbst..mir werdäd immer a euch denkä.